Sie sind hier:  Texte --> Weitere biblische Texte / Themen und Schuhtheater




<-- zurück
Weitere biblische Texte

Ostern und die Ostereier (Familiengottesdienst 3 Puppen und 2 Mäuse)

Inhalt: Im ersten Stück kommen Benni, Jenni und Motzi zu spät zum Gottesdienst, weil sie noch Ostereier gesucht haben. Benni fragt sich, warum man überhaupt Ostereier sucht. Im zweiten Stück erzählen zwei Mäuse die Ostergeschichte. Im dritten Stück wird dann geklärt, warum Ostereier gesucht werden - Auferstehung - neues Leben

Das Stück stammt von Herrn Fricke aus der Dorfkirche Düsseldorf Urdenbach. Stichworte: Ostern, Auferstehung
Bibelstelle: Mk. 16, 1-8
Auszug aus Ägypten - Manna - 2. Mose 16 (2 Sockenpuppen)

Inhalt: Lauser und Schildi, zwei Schildläuse auf einer Tamariske bekommen mit, wie das Volk Israel murrt, weil es kein Brot hat, und wie einige zu viel sammeln. 2. Mose 16

Die Charaktere: Schildi und Lauser sind zwei grüne Sockenpuppen.

Stichworte: Glauben, Vertrauen

Bibelstelle: 2. Mose 16
Versprechen sind dazu da, gehalten zu werden (1 Puppe)

Inhalt: Die Puppe hat ein Problem, da sie jemandem etwas versprochen hat, das sie nun nicht mehr halten will. Gemeinsam mit den Kindern wird nun eine Lösung erarbeitet.

Der Charakter: Dieses Stück kann mit jeder Figur gespielt werden.

Stichworte: Freundschaft, Versprechen
Karli- Gott hören, mit ihm reden (1 Rabe)

Inhalt: Karli hat versucht mit Gott zu telefonieren, hat aber keine Antwort gehört. Der Mitarbeiter klärt dieses auf.

Das Stück stammt von der Seite: www.kigo.ch mit freundlicher Genehmigung

Stichworte: Gebet
Karli - Jesus mein Retter!

Inhalt: Karli hat am Kiosk Kaugummis geklaut und nun ein schlechtes Gewissen. Der MA erzählt von der Vergebung durch Jesus und ermutigt Karli die Sache zu bereinigen.

Das Stück stammt von der Seite: www.kigo.ch mit freundlicher Genehmigung

Stichworte: Fehler, Gebote, Regeln, Vergebung
Bibelstelle: 2. Mose 20, 15
Weihnachten - Macht die Tore weit (4 große Handpuppen)

Inhalt: Die vier großen Handpuppen Bine, Tina, Freddy und Micha unterhalten sich darüber, was wohl das wichtigste an Weihnachten sei, und wie das damals so war.

Die Charaktere:

Freddy: Besucht als einziger nicht den Kindergottesdienst, sondern strolcht lieber durch die Gegend und stellt freche Fragen.
Micha: Ist der älteste der vier, weiß daher vieles besser und erklärt es den anderen.
Tina: Weiß auch vieles, ist eher kindlich naiv.
Bine: Ist die jüngste, sehr lebhaft.

Dieses Stück stammt aus der evangelisch- freikirchlichen Gemeinde Essen

Stichworte: Geschenke, Weihnachten
Advent- Warten (4 Schuhe)

Inhalt: Vier Schuhe (Ein Erwachsener und 3 Kinder) warten auf den Bus zum Weihnachtsmarkt und unterhalten sich dabei über den Advent.

Die Charaktere: Die Schuhe haben von der Größe her die Charaktere eines Erwachsenen mit seinen drei Kindern.

Das Stück stammt von einem Teilnehmer des Spielpädagogik Seminars in Altensteig

Stichworte: Warten, Weihnachten
In der Gemeinde ist jeder wichtig (1 Puppe)

Inhalt: In der Gemeinde wird ein Fest gefeiert. Lucy ist zu spät gekommen und traut sich jetzt nicht mehr rein. Sie wartet in der Sakristei. Der MA hört sie dort und holt sie in die Kirche. Anhand eines Gedichts (ein Leib- viele Glieder, 1.Kor.12) erklärt der MA ihr, dass in der Gemeinde alle wichtig sind.

Von Pfarrerin z.A. Katrin Püschel. Ein Lied zum Thema von Rüdiger Gerstein findet sich in "Erzählen mit", hg.v. Rheinischer Verband für Kindergottesdienst, F2.

Stichworte: Aussehen, Gemeinde
Bibelstelle: 1.Kor. 12
Dschungelexpedition

Inhalt: Mark und Rike beschließen auf Dschungelexpedition zu gehen. Nachdem sie ihre Ausrüstung geholt haben, geht es los. Plötzlich taucht hinter ihnen eine Vogelspinne auf. Sie erschrecken sich und laufen weg. Es stellt sich heraus, das Nils seine Kuschel- Vogelspinne mit einer Fernsteuerung versehen hat. Gemeinsam beschließen sie, nun weitere Leute zu erschrecken.

Die Charaktere:

Rike ist ein 8 jähriges, freches Mädchen, das lieber mit den Jungs Fußball spielt, als sich die Haare zu kämmen.
Mark ist ihr kleiner Bruder, er ist 5 Jahre alt.
Nils ist der große Freund der beiden, er ist schon 12 und technisch begabt.

Stichworte: Angst, Freundschaft
Einführung - Entführung Pastor

Inhalt: Rike hat im Gemeindebrief gelesen, das heute ein Pastor "entführt" wird. Gemeinsam mit Mark überlegt sie, wie man ihn verstecken kann. Im zweiten Teil überlegen sie dann, wie sie den neuen Pastor im Kigodi gebrauchen können.

Die Charaktere:

Rike ist ein 8 jähriges, freches Mädchen, das lieber mit den Jungs Fußball spielt, als sich die Haare zu kämmen.
Mark ist ihr kleiner Bruder, er ist 5 Jahre alt.

Stichworte: Pastoreneinführung, Gemeinde
Verabschiedung eines Mitarbeiters

Inhalt:
Ein Mitarbeiter aus der Gemeinde zieht weg und wird verabschiedet.

In Variante 1 haben Mark und Rike kein Geschenk und übergeben als "ganz persönliches" Geschenk das Taschentuch von Mark.

In Variante 2 haben alle Kinder auf dem Taschentuch unterschrieben und die Puppen sollen es überreichen. Da Mark niesen muss und Rike nicht schnell genug ein Tempo holen kann, benutzt er das Taschentuch...

Die Charaktere:

Rike ist ein 8 jähriges, freches Mädchen, das lieber mit den Jungs Fußball spielt, als sich die Haare zu kämmen.
Mark ist ihr kleiner Bruder, er ist 5 Jahre alt.

Stichworte: Abschied, Gemeinde
Wenn ich erst einmal groß bin (8 Puppen)

Inhalt: Ein Stück über das "Klein- Sein" und "Nichts- Können" und darüber, wie trotzdem etwas aus einem werden kann.

Das Stück stammt von Tobias Sahm aus der ev. freik. Gemeinde Laupheim.

Stichworte: Ausgrenzung, Aussehen, Freundschaft


<-- zurück